„Back to Office“: Ein Test für eine perfekte Resilienz


Resilienztest und Auswertungen

Für wirklich wirksame Kommunikation mit anderen Menschen und die persönliche Weiterentwicklung ist es von zentraler Bedeutung, die eigene Resilienz zu kennen. Gerade in Zeiten wie diesen sollten wir imstande sein, möglichst bald wieder produktiv und gestärkt in einen Nach-Krisen-Modus wechseln zu können.




Resilienz KENNEN, Entwicklung KÖNNEN.

Wir haben dazu einen einfachen aber äußerst wirksamen Resilienz-Selbst-Test entwickelt.

Bedenken Sie, dass Sie diesen Test wirklich nur für sich selbst machen. Sie müssen niemandem etwas beweisen und es gibt kein Richtig oder Falsch. Je ehrlicher Sie zu sich selbst sind, umso hilfreicher sind die Ergebnisse.

Sie werden sofort merken, dass der Test wirklich leicht durchschaubar ist. Die Versuchung ist groß, die Fragen in die “gewünschte” Richtung zu beantworten. Das wäre aber Zeitverschwendung. Bleiben Sie ehrlich zu sich selbst. Beantworten Sie spontan und möglichst intuitiv.

Sehen Sie den Test nicht als tiefgreifende psychologische Nabelschau, sondern als kinderleichtes aber wirksames Instrument der Selbstreflexion.

Sie werden danach erkennen, wie Sie an einer niedrigen Resilienz arbeiten und sich diesbezüglich weiterentwickeln können. Das ist speziell in Krisen wichtig. Sie werden außerdem erkennen, dass eine hohe Resilienz nicht ausschließlich positive Auswirkungen hat. Eine hohe Resilienz führt dazu, dass Sie mit sehr schwierigen Situationen grundsätzlich besser umgehen können. Nutzen müssen Sie dieses Potential selbst. Und vor allem sollten Sie die „Fallgruben“ kennen, die eine hohe Resilienz mit sich bringt.

Für Führungskräfte ist es zudem wichtig, sich mit den Mitarbeitern über die jeweilige Resilienz auszutauschen und gemeinsam entsprechende Maßnahmen zur Resilienz-Stärkung zu entwickeln. Dabei sollten wir uns immer vor Augen halten, dass eine hohe oder niedrige Resilienz nichts mit Intelligenz, Produktivität oder fachlichem Können zu tun hat. Es gilt nur, jeweils richtig damit umzugehen, damit es im Team richtig flutscht und jeder seine Arbeit professionell und motiviert erledigen kann. Die Führungsaufgabe dabei: Situatives Leadership. Das bedeutet: die jeweiligen Teammitglieder in ihren individuellen Rollen mit ihren individuellen Stärken und Schwächen richtig zu führen und zu entwickeln. Über den Daumen oder durch die Schablone geht da gar nichts.

Den „Resilienz-Test“ inkl. Auswertungen, Tipps und Ratschlägen hier kostenlos herunterladen:


Hier klicken! (Download 0,2 MB)


Wenn Sie sich noch intensiver mit der Analyse Ihrer persönlichen Resilienz-Talente und der Resilienz-Talente Ihrer Mitarbeiter auseinandersetzen wollen, empfehlen wir die Beschäftigung mit der Talent- und Motivationsanalyse, TMA. Sie gibt fundierte Einblicke in Triebfedern und Bedürfnisse, die uns alles über unsere Resilienz und unsere Optimierungspotentiale verraten. Für mehr Infos schicken Sie uns ein kurzes mail an office@fritsch-consulting.at mit dem Stichwort TMA.



© 2020 Fritsch Consulting Group.
All Rights Reserved.​​