Kommunikation und Wirkung

Unsere Kommunikation ist ein Ausdruck unserer Persönlichkeit. Wir verwenden bestimmte Wörter, zeigen eine spezifische Mimik und Gestik, unsere Körpersprache verläuft entsprechend. Und sogar unsere Tonalität, also die Art und Weise WIE wir etwas sagen, verrät Eingeweihten viel über unsere Typologie, über die für uns passenden Kommunikationskanäle und gibt sogar - bei guter Beobachtung - Einblick in unsere versteckten psychischen Bedürfnisse.



Was klingt wie ein Auszug aus „Lie to me“ (einer überaus erfolgreichen Serie mit Tim Roth über das Entlarven von Lügnern mittels sogenannter Mikroexpressionen), ist in Wirklichkeit ein erlern- und trainierbares Handwerk, das zur Basis-Ausstattung guter Coaches gehört aber auch als Werkzeug von Profilern, Kriminal-Psychologen und Geiselverhandlern für Situationen im Grenzbereich eingesetzt wird.


„Man kann nicht nicht kommunizieren!“ (Paul Watzlawick)


Unsere Kommunikation erzielt immer eine Wirkung. Wir können also nicht nicht kommunizieren. Wenn uns diese Wirkung unserer Kommunikation egal ist, brauchen wir uns keine Gedanken darüber zu machen, was sie auslöst und was dadurch entsteht. Wenn wir aber Verantwortung dafür haben, mit Menschen aus unserem Umfeld gemeinsam Ziele zu erreichen, dann sehr wohl. Wir sind wir dann Pilot des Kommunikations-Prozesses, wenn wir diese Mechanismen verstehen und gezielt damit umgehen.


In unserem Masterclass Einzelmodul „Masterclass Kommunikation und Wirkung“ (zwei Tage Präsenz-Training am 26./27.03.2021 oder Live-Online-Training am 15./16.03.2021) lernen und erleben unsere Teilnehmer diese Mechanismen durch Einsatz des Modells der Prozess-Kommunikation, PCM. Durch die Analyse der eigenen Kommunikationsmuster und ihr eigenes Profil verstehen sie die Prinzipien, die hinter wirkungsvoller Kommunikation stecken und können diese Erkenntnisse bald auf andere Menschen übertragen. Sie lernen das richtige Beobachten, gezielte Rückschlüsse zu ziehen und in ihrer Kommunikation mit anderen deren psychische Bedürfnisse zu berücksichtigen und die richtigen Kommunikationskanäle einzusetzen. Dadurch entsteht eine wichtige Verbindung zwischen Menschen und eine wesentliche Basis gelungener und wirkungsvoller Kommunikation.


In unserem Live-Webinar 24 Tage. 24 Minuten habe ich im Dezember 2020 immer wieder Elemente dieses wirkungsvollen Kommunikations-Prozesses erläutert und Uwe Reiner-Kolouch, einen ausgewiesenen Experten zu PCM, interviewt. Als lizensierte PCM-Coaches- und Trainer setzen wir dieses Modell regelmäßig selbst in Coachings, Trainings aber auch in unserer Academy ein (erstmals wieder in der „Masterclass Kommunikation und Wirkung“ am 26.-27.03.2021 ). Darüberhinaus verbinden wir Erkenntnisse aus der Talent- und Motivationsanalyse (TMA) mit den Kommunikations- und Typologiemustern aus PCM. In dieser Form einzigartig in Europa.



Link: Das Kommunikationsmodell PCM


Persönliche Entwicklung beginnt mit Selbst-Bewusstsein. Sobald wir uns unserer Stärken, unserer Verhaltens- und Stressmuster bewusst sind, können wir daran arbeiten, uns wirklich weiterzubringen. Ob in unserer Familie, im Job, bei allen Zielen, die wir erreichen wollen. Wenn wir unsere Muster kennen, kennen wir auch unsere Blockaden. Nur dann kommen wir wirklich weiter. Denn wir stoßen immer wieder auf dieselben Erfolgsverhinderer in unserem Leben. Sie sind oft so einfach auf die Seite zu räumen, wenn wir sie nur kennen. Und es lohnt sich wirklich, dass wir uns damit auseinandersetzen. Für ein besseres Leben, eine glücklichere Familie und mehr Erfolg im Beruf und im finanziellen Bereich. Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, diese Erkenntnisse zu gewinnen und damit eine bessere Welt für uns und unser kleineres und größeres Umfeld zu schaffen.