• Andreas Fritsch

Mit Resilienz "Back to Office"!

Es war in den letzten Jahren in der Organisationsentwicklung viel von Resilienz die Rede. Ein wenig ist dieses Modewort inflatorisch bedingt abgeflacht. Wer hat sich nicht auf die Welle geworfen und Achtsamkeit und Resilienz als die Meistertugenden eines erfolgreichen und selbstbestimmten Lebens propagiert? Durchaus zurecht. Denn die Fähigkeit von Menschen und Organisationen, Krisen zu überstehen und im Idealfall sogar gestärkt aus ihnen hervorzugehen, ist eine Grundlage der menschlichen Evolution.



In Wirklichkeit gab es aber hier bei uns seit über 70 Jahren nur wenige bis gar keine gesamtgesellschaftlichen und globalen Herausforderungen, bei denen Resilienz mehr benötigt wurde, als bei den Themen, denen wir uns im Moment stellen müssen. Auch wenn viele aktuelle Herausforderungen für uns groß, ungewohnt, manche fast unlösbar scheinen, finden sich für die meisten auch Lösungsansätze. Wenn wir uns von lähmender Angst befreien und beginnen, in Optionen und Alternativen zu denken (siehe dazu auch unser Artikel „Arbeit mit Ängsten“), dann kann uns eine resiliente Persönlichkeitsstruktur dabei helfen, einen vermeintlichen Knock Out in einen Absprung zu neuer Größe zu verwandeln.


Definition: Resilienz ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und sie durch Rückgriff auf persönliche Ressourcen als Anlass für Weiterentwicklung zu nutzen.


Das Wissen über die eigene Resilienz Ausprägung und die Resilienz-Talente meines Teams (sofern ich Führungsverantwortung trage) sind unbedingte Voraussetzung für den richtigen Umgang mit schwierigen Situationen. Nur, wenn ich weiss, wie ich reagieren werde, was ich benötige, was mein Team benötgt, kann ich mich und andere erfolgreich führen. Je größer die Herausforderung umso wichtiger ist eine neutrale Betrachtung und Analyse.

Bereits vor über zehn Jahren haben wir einen Schnell-Test entwickelt, der vor allem im persönlichen Coaching-Prozess Einblicke in die persönliche Resilienz geben soll. Diesen kleinen Test möchte ich ihnen im nächsten Artikel als Werkzeug zum Download anbieten. Er dient der Selbstreflexion und stellt kein psychologisch ausgetüfteltes Analyseinstrument dar. Dafür gibt es andere Tools. Der Resilienztest ist einfach, ein bisschen durchschaubar und trotzdem äußerst interessant und hilfreich. Drucken Sie sich den Test aus, gehen Sie die Fragen durch und beantworten sie frei von der Leber weg. So ehrlich und selbstreflektierend wie möglich. Ich werde in den nächsten Tagen den Test und einige Ergebnis-Seiten online stellen, die Ihnen bei der weiteren Arbeit mit den Erkenntnissen sehr hilfreich sein werden. Wir werfen dort einen Blick auf die Ergebnisse, die entsprechenden Auswirkungen, die diese Ergebnisse haben können und ich gebe Ihnen ein nützliches Raster mit, wie Sie konkret mit den Ergebnissen arbeiten können.

Viel Spass also bei dieser kleinen Reflexion. In den nächsten Tagen folgen Test, Beschreibungen und Maßnahmen der verschiedenen Ausprägungen zum Download.


© 2020 Fritsch Consulting Group.
All Rights Reserved.​​